Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Maßnahmenbezeichnung:

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Geplanter Termin:

01.07.2019 – 22.06.2021

Maßnahmendauer:

24 Monate
(inkl. 10 Monate Praktikum)

Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Verantwortung und Flexibilität

Als Fachkraft im Bereich Schutz und Sicherheit planen Sie die Maßnahmen der Sicherung in den Bereichen Objektschutz (Wachschutz), Veranstaltungsschutz und Personenschutz. Hier wird die Einhaltung der Schutz- und Sicherheitsvorschriften überprüft und umgesetzt. Für diesen Zweck sind besonders die Beurteilung von Gefahrensituationen gefragt, da die Maßnahmen im Vorfeld geplant und anschließend umgesetzt werden müssen.

Allgemeine Informationen

Wie, Was, Wo?
Gesamtkosten: 9360,- € max. 24 Monatsraten (à 390,- €)

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

  • Einwandfreies behördliches Führungszeugnis
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Motivation und Lernbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Durchsetzungsvermögen

IHRE ZERTIFIKATE

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

  • IHK Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
  • Waffensachkunde nach § 7 WaffG
  • IHK-Berufsabschluss: „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“
  • ÖPNV und Veranstaltungsschutz
  • Erste Hilfe Grundkurs und Brandschutzhelfer
  • Teilnahmebescheinigung Einsatz- und Situationstraining

EINSATZBEREICHE

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

  • Personen- und VIP Begleitschutz
  • Geld- und Werttransporte
  • Zugbegleitung, Ordnungs- und Sicherheitsdienste
  • Alarmverfolgung, Revierfahrten und Interventionsdienste
  • Sicherungsdienste in JVA-Einrichtungen
  • Empfangs- und Pfortendienste und Zugangskontrolle

FÖRDERUNGEN DURCH

  • Agentur für Arbeit, Jobcenter und Optionskommunen
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)
  • Berufsgenossenschaft
  • Rentenversicherungsträger
  • Rehabilitationsmaßnahmen (Reha)

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN KURSEN

Fachkraft für Schutz und Sicherheit (Kursstart zweimal jährlich)

  • Lehrgangsdauer komplett: 24 Monate
  • Lehrgangsdauer Unterricht: 14 Monate
  • Lehrgangsdauer Praktikum: 10 Monate

Themen / Unterrichtseinheiten

mehr erfahren...

Einführung und Erstunterweisung (16 UE’s)
Integrationsphase und Auseinandersetzung (32 UE’s)
Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht (124 UE’s)
Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes (124 UE’s)
Recht I (180 UE’s)
Recht II (192 UE’s)
Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (136 UE’s)
Erste Hilfe Grundkurs (16 UE’s)
Umweltschutz (64 UE’s)
Substitution (160 UE’s)
Sicherheitstechnik (160 UE’s)
Schutz und Sicherheit (188 UE’s)
Sicherheitsbereiche (56 UE’s)
Arbeitsorganisation, Informations- und Kommunikationstechnik (72 UE’s)
Kommunikation und Kooperation (96 UE’s)
Ermittlung, Aufklärung und Dokumentation (80 UE’s)
Planung und betriebliche Organisation von Sicherheitsdienstleistungen (152 UE’s)
Präsenzphase, Werkschutz/ Objektschutz (80 UE’s)
Präsenzphase, Personen und Begleitschutz (80 UE’s)
Präsenzphase, Wiederholung und Repetitorium (120 UE’s)
Präsenzphase, Prüfungsvorbereitung und -dokumentationen (160 UE’s)
Praktikum (1232 UE’s)

Sie wollen einen Überblick über alle Informationen? Dann laden Sie sich unseren Flyer herunter.

WhatsApp chat