Umschulung zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Auch in Teilzeit möglich

Servicekraft 2019 I

Start Mai 2019
Optional mit Führerschein Klasse B

16 Monate
(inkl. 3 Monate Praktikum)

Teilzeitausbildung möglich

Umschulung zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Der Beruf der Servicekraft für Schutz und Sicherheit wurde 2008 eingeführt, um als zukünftiger Sicherheitsmitarbeiter/innen eine fundierte, aber zeitlich überschaubare Ausbildung zu bieten. Durch die stark praxisorientierte Ausbildung ist man in der Lage, in jedem Sicherheitsunternehmen im gesamten operativen Bereich alle Tätigkeiten — insbesondere Führungspositionen — wahr zu nehmen. Servicekräfte für Schutz und Sicherheit sind Allrounder im Sicherheitsgewerbe und bewegen sich in allen sicherheitsrelevanten Bereichen. Aufgrund ihrer Qualifikation unterstützen sie die öffentliche Sicherheit und Ordnung, schützen Objekte, Anlagen, Werte und sichern Personen.

Allgemeine Informationen

Wie, Was, Wo?

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

  • Zugangsvoraussetzung
  • Mindestalter von 21 Jahren
  • Keine gravierenden körperlichen oder gesundheitlichen Einschränkungen
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Muttersprache oder ähnliche gute Kenntnisse)
  • Einwandfreier Leumund (eintragsfreies Führungszeugnis)
  • Möglichst Hauptschulabschluss (in Einzelfällen auch ohne Schulabschluss)
  • Schichtfähigkeit und die Bereitschaft dazu
  • Es wurde noch keine Fahrerlaubnis beantragt oder eingezogen
  • Es liegt zurzeit kein laufendes Verfahren bezüglich eines Fahrererlaubnisentzugs bzw.-verbotes vor persönliche Zuverlässigkeit

IHRE ZERTIFIKATE

  • IHK-Berufsschulabschluss: „Servicekraft für Schutz und Sicherheit“
  • Bescheinigung der IHK, Sachkundeprüfung gem.§ 34a GewO
  • Waffensachkunde gem.§ 7 WaffG
  • Brandschutzhelfer
  • Ersthelfer

EINSATZBEREICHE

  • Mitarbeiter/-in im Bereich Objekt-. Werte- und Personenschutz
  • Mitarbeiter/-in der Überwachung von Schutz- und Sicherheitseinrichtungen
  • Angestellter einer Detektei
  • Hausdetektive in Verkaufseinrichtungen
  • Mitarbeiter am Empfang, Rezeption, Pfortendienste mit Zugangskontrollen
  • Beauftragte/-r für Veranstaltungsschutz
  • Brandschutzbeauftrage/-r
  • Personenkontrolldienst Alarmverfolgung, Revierfahrten
  • Notruf-/Einsatzzentralen
  • Geld- und Werttransporte und Concierge-Dienste Personen- und VIP-Begleitschutz
  • Zugbegleitung Ordnungs- und Sicherheitsdienste

FÖRDERUNGEN DURCH

  • Agentur für Arbeit / Jobcenter und Optionskommunen
  • Rentenversicherungsträger
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)
  • Berufsgenossenschaft
  • Rehabilitationsmaßnahmen (Reha)

Themen / Unterrichtseinheiten

mehr erfahren...

  • Struktur und Organisation der privaten und betrieblichen Sicherheit
  • Das Recht im privaten Sicherheitsgewerbe
  • Dienstkunde
  • Verhaltenspsychologie
  • Grundlagen der Sicherheits- und Schutztechnik
  • Brandschutz u. Evakuierungshelfer mit Brandschutzhelferzertifikat
  • Planung und betriebliche Organisation von Sicherheitsdienstleistungen
  • Organisation von Geschäftsprozessen im Sicherheitsgewerbe
  • Kundenarbeit im Unternehmen
  • Englisch in der Sicherheitswirtschaft
  • EDV-Grundlagen und Fachanwendungen
  • Erste Hilfe mit Teilnahmebescheinigung Sicherheits- und Kontrollkraft im ÖPNV
  • Waffensachkundeprüfung gem.§ 7 WaffG
  • Wirtschaftskunde
  • Betriebspraktikum
  • IHK-Sachkundeprüfung gem.§ 34a GewO vor dem Praktikum IHK-Prüfung zur „Servicekraft für Schutz und Sicherheit“

Sie wollen einen Überblick über alle Informationen? Dann laden Sie sich unseren Flyer herunter.

WhatsApp chat